Suchen
Essen und trinken

Die besten Adressen um sich ein Eglifilet munden zu lassen

Die besten Adressen um sich ein Eglifilet munden zu lassen

Ohne Eglis kann man sich die Genfer Gastronomieszene kaum vorstellen. Eglifilets mit Pommes frites, Salat oder auch «à la meunière» zubereitet, sind ein Must-have bei Ihrem Aufenthalt in Genf. Hier eine Auswahl der besten Adressen des Kantons, um sie zu probieren.

Eglifilets mit Pommes frites, Salat oder auch «à la meunière» zubereitet, sind ein Must-have bei Ihrem Aufenthalt in Genf.

Restaurant du Creux-de-Genthod

Das Restaurant ist täglich ab 12:00 Uhr geöffnet und ist heute eine Genfer Institution für alle Einheimischen, die regionale Spezialitäten und eine atemberaubende Aussicht suchen. Nur wenige Minuten vom Genfer Stadtzentrum entfernt, sitzen Sie auf der bezaubernden Terrasse am Rande des Hafens mit Blick auf den Genfersee und kosten Sie die berühmten Eglifilets aus demselben nach «tradition meunière».
creuxdegenthod.com

La Belotte

Machen Sie in Cologny eine kleine Auszeit und gönnen Sie sich ein Mittag- oder Abendessen direkt am Wasser. La Belotte verwöhnt Sie mit seinen Seegerichten, wie z.B. Eglifilets vom Genfersee à la minute (je nach Anlieferung) oder aus anderen Regionen, die in der Pfanne angebraten und mit einem Duo aus hausgemachten Saucen, Pommes frites und Gemüse serviert werden. Eine wahre Oase der Ruhe und des Genusses erwartet Sie in der Nähe des Hafens.
labelotte-geneve.ch

Le Reposoir

Mit seinem Strand und seiner paradiesischen Umgebung bietet das Hotel in der Ortschaft Chambésy, am rechten Ufer des Genfersees, einen einzigartigen Blick auf den Mont-Blanc. Hier werden die Produkte der Region gewürdigt, insbesondere die Eglifilets, die in verschiedenen Rezepten angeboten werden: Meunière, Zitronencreme, Provençale oder auch Ingwer und Limette. Dazu gibt es natürlich Pommes Frites und grünen Salat.
reposoir.ch

Restaurant du Quai

Das Restaurant du Quai in Hermance (erreichbar mit Bus oder Auto) am linken Ufer des Sees, spielt sowohl von aussen als auch von innen seinen Charme aus. Der Chefkoch Jérôme Manifacier, der vom Gault&Millau Schweiz mit 14/20 und vom Guide Michelin mit einem Bib Gourmand ausgezeichnet wurde, verwöhnt den Gaumen seiner Gäste mit Rezepten, die Tradition und Moderne perfekt miteinander verbinden, wobei manchmal auch sehr gewagte Kreationen dabei sind. Frische Eglis aus dem See (oder aus anderen Regionen) sind ein Muss in diesem Restaurant. Im Sommer kann man direkt am Wasser speisen.
lequaihermance.ch

L’Auberge d’Hermance

Das wunderschöne Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert erwartet Sie inmitten einer üppigen und exotischen Vegetation in Hermance am Ufer des Genfersees. Ein bezauberndes Anwesen mit einer familiären Atmosphäre und einer Speisekarte, die vom Chefkoch Nicolas Chidyvar zusammengestellt wurde, um alle Sinne zu verwöhnen. Die Eglifilets «Meunière», die ausschliesslich aus dem Genfersee stammen und mit Ratatouille und Streichholzkartoffeln serviert werden, sollten Sie hier unbedingt probieren.
hotel-hermance.ch

La Pointe à la Bise

An sonnigen Tagen besuchen Sie am besten die Ortschaft Vésenaz und das Restaurant La Point à la Bise, nur wenige Minuten von Genf entfernt. Auf der Speisekarte stehen frische, sommerliche Gerichte wie der Genfersee-Salat, Eglifilets vom Genfersee in Zitronenbutter oder mit Safransauce aus Meinier. Ein besonderer Pluspunkt: Die Eglis werden jeden Morgen (oder je nach Anlieferungstermin) von Jean-Marc Barbaglia, Fischer in Vésenaz, gefangen.
pointe-bise.ch

La Terrasse du Parc

Im Herzen des prächtigen Parc des Eaux-Vives, majestätisch und elegant über dem See gelegen, bietet die Terrasse des Parks eine einmalige Aussicht und einen zauberhaften Rahmen. Das Restaurant befindet sich im Hôtel du Parc des Eaux-Vives und bietet seinen Gästen eine grosse Auswahl an lokalen Produkten und Gerichten: Eglifilet (aus dem See oder aus anderen Regionen) mit Pommes Frites, Salat und einer Tartarsauce.
metropole.ch/fr/le-parc-des-eauxvives/terrasse

Café du Soleil

Entdecken Sie im entzückenden Dorf Corsier diese lokale Institution, ein Wahrzeichen der Genfer Region. Das Café du Soleil ist eines der ältesten Lokale des Kantons. Zwei Spezialitäten sind hier besonders beliebt: das berühmte Fondue und die Eglifilets. Letztere kommen aus dem Genfersee und werden als Teller- oder Plattengericht serviert, was die Gaumen von Gross und Klein verwöhnt. Ein weiterer Pluspunkt: Es erwarten Sie auch andere lokale Spezialitäten wie Felchenfilets oder Wildspezialitäten in der Wintersaison.
cafedusoleilcorsier.ch

Le Petit Lac

Am Hafen von Corsier können Sie einen der wunderbarsten Sonnenuntergänge der Region bewundern und die Spezialitäten des Hauses bei einem Glas Rosé geniessen. Le Petit Lac bietet wilde Eglifilets, hauptsächlich aus dem Genfersee, in kleinen oder grossen Portionen, mit Pommes Frites und grünem Salat, mit Petit Lac-Sauce oder Zitrusfrüchten oder «à la meunière».
le-petit-lac.ch

Restaurant de la Plage

Im Herzen von Genf, auf einer der schönsten Panoramaterrassen der Stadt, wird der Egli als Salat zubereitet. Das Restaurant de la Plage, das 2021 an der neuen Plage des Eaux-Vives eröffnet wurde, serviert Eglis von La Perche Loë aus dem Wallis mit einem Salat aus Spinat, kandierten Tomaten und Pinienkernen. Ein weiterer Pluspunkt ist der idyllische Blick über die ganze Bucht.
restoplage.ch

Les Armures

Dieses Boutique-Hotel mit zeitlosem Charme hat schon viele grosse Namen beherbergt. Georges Clooney, Pelé, Georges Lucas und Bill Clinton haben sich in diesem Vorzeigeobjekt der Altstadt die Klinke in die Hand gegeben. Das Restaurant ist seit jeher ein Aushängeschild der Schweizer Gastronomie, mit traditionellen Rezepten, die regionale Produkte in einer authentischen Alpenchalet-Atmosphäre zur Geltung bringen. Auf der Speisekarte finden Sie Eglifilets vom Genfersee, die in zwei Rezepten angeboten werden: mit Zitronenbutter oder mit Zitronenthymian und Fleur de Sel, Rapsöl von Christophe Bosson (Genfer Produzent) und Salat mit zartem Spinat und Petersilienkartoffeln.
lesarmures.ch