Suchen
Essen und trinken

Nachhaltige Restaurants in Genf

Nachhaltige Restaurants in Genf

Nachhaltiger und lokaler Konsum ist ein Thema, das heute alle angeht. Auch die Gastronomie und Betriebe, die auf ein nachhaltiges, regionales und sinnerfülltes Angebot setzen möchten, engagieren sich hier stark. Kurze Warenwege fördern, Lebensmittelverschwendung reduzieren und sich an den Jahreszeiten orientieren – diese Aufgaben haben sich daher die Akteure der Genfer Gastronomieszene gestellt.

Natürlich

Eine natürliche Küche und natürliche Weine. Bei Natürlich in der Rue de la Coulouvrenière werden lokale Erzeugnisse veredelt. Das Speisenangebot wechselt jede Woche und stellt die Produkte von Erzeugern aus der Umgebung in den Vordergrund. Lamm vom Moniatti-Hof, grüne Bohnen aus den Gaia-Gemüsegärten in Hermance, in den Jardins Trajets gepflückte Tagetes oder Speck aus Begnins ... Entdecken sie eine ehrliche und einzigartige Küche, die sich an den Jahreszeiten orientiert und sich durch die Achtung des Produkts und unverfälschten Geschmack auszeichnet.
naturlich.ch

Mu-Food, vegetarische, regionale Bio-Angebote

Nur wenige Schritte vom Bahnhof Cornavin entfernt liegt Mu-Food, ein Mekka für alle, die biologische und regionale vegetarische Ernährung lieben. Das Lokal unterstützt die lokale Landwirtschaft und arbeitet mit kleinen Produzenten und Genossenschaften in der Region Genf zusammen, die biologische oder integrierte Landwirtschaft betreiben. Auf der Speisekarte: farbenfrohe, wohlschmeckende und gesunde Gerichte. Sich etwas gönnen und dabei der Natur nicht schaden, das ist möglich.
mu-food.ch

Ou Bien Encore

«Ein Raum, der das Leben auf unserem Planeten respektiert». Dies ist das Motto des im Quartier des Bains gelegenen Lokals. Hierher strömen die Gäste wegen der farbenfrohen und sonnigen Kreationen. Für die Liebhaber von vegetarischer und veganer Küche eine unumgängliche Adresse. Frische und hausgemachte Gerichte, vom Frühstück bis zum Abendessen. Am Wochenende gibt es Brunch mit beliebten Tagesgerichten, die gute Laune und Herzlichkeit ausstrahlen.
oubienencore.ch

Alive

Pflanzliche Bio-Küche, Yoga-Kurse und ein «Super-Food»-Laden: das Alive bietet ein Rundum-Angebot für einen wirklich gesunden und nachhaltigen Lifestyle. Das von Dienstag bis Sonntag geöffnete Lokal liegt nur wenige Schritte vom See entfernt und hat mit seinen gesunden und farbenfrohen Kreationen schnell die Herzen der Einheimischen erobert – und auch mit seinem Wochenendbrunch, den alle Genfer lieben. alive.swiss

Be Kind Café

Das Be Kind Café im Quartier de la Jonction ist ein Vorreiter für Bio-Küche und vegane Gerichte. Kulinarische Genüsse mit Wohlbefinden und Ethik zu verbinden – diese Aufgabe hat sich das Lokal gestellt. Der Grossteil der Zutaten stammt aus biologischem Anbau und wird von regionalen Anbietern produziert, z. B. die verschiedenen Tofus, die in Genf hergestellt werden, der Bio-Feldsalat und die Äpfel der Domaine de la Touvière in Meinier.
bekindcafe.ch

Café Mutin

Ein veganes Café und Restaurant. Das im Quartier des Augustins gelegene Lokal empfängt seine Gäste in einer gemütlichen Arkade in einer herzlichen und familiären Atmosphäre. Maud und Léo, die beiden Gründer, haben ein gemeinsames Ziel: «Dem kulinarischen Genuss eine ethische und umweltfreundliche Dimension zu verleihen, indem wir auf lokale Bio-Produkte oder Produkte aus integriertem Anbau setzen, für die keine Tiere ausgebeutet werden.» Entdecken Sie 100 % pflanzliche, farbenfrohe Kreationen auf der Speisekarte, die sich je nach Jahreszeit und Angebot auf dem Wochenmarkt ändert.
cafemutin.ch

Au Grütli

Das an der Place de Neuve, im Herzen des Theater-Quartiers gelegene Au Grütli begeistert Einheimische, die gerne gut essen möchten und sich eine schmackhafte Genießer-Küche wünschen. Das in der Maison des Arts du Grütli untergebrachte Lokal bietet eine saisonale, hausgemachte Küche, die kleine, lokale Erzeuger unterstützt (Ferme du Monniati, Opaline, La Touvière, Domaine de Miolan, Brasserie du Virage usw.) und auf fair gehandelte Bio-Produkte setzt.
cafedugrutli.ch

Alles gut! Gemüse Kebab

Der erste nachhaltig Kebab- und Fast-Food-Anbieter der Schweiz. Das berühmte Berliner Gemüse Kebap hat nach Genf gefunden, dank Yohann und Romain, zwei Freunden aus Kindertagen, die eines Tages beschlossen, das Konzept in die Schweiz zu importieren. Ein köstliches Sandwich, die Füllung vegetarisch oder mit hausgemachtem mariniertem Hähnchen, dazu gegrilltes Gemüse, Rohkost, frische Kräuter und eine weisse Sauce, das Ganze abgerundet mit Feta-Käse. Die Zutaten stammen hauptsächlich aus der Region und haben kurze Transportwege. 
gemusekebab.ch

Refettorio

Mit dem Refettorio möchte Koch Walter el Nagar das Konzept der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Nachhaltigkeit in der Gastronomie tatkräftig und wirkungsvoll umsetzen und vermitteln. Im Januar dieses Jahres weihte er das Refettorio Geneva im Quartier des Charmilles ein. Mittags ist das Restaurant für die Öffentlichkeit zugänglich, mit den angebotenen Speisen wird das Abendessen finanziert, das man Bedürftigen serviert.
refettoriogeneva.org

Greendy’s

In der Nähe des ganz neuen Quartiers der Gare des Eaux-Vives reiht sich das Greendy’s in die Gruppe der regionalen, handwerklichen und nachhaltigen Angebote ein. Auf der Speisekarte: leckere Feelgood-Kreationen (Bowls, Quiches, Wraps, Bagels, frische Säfte ...), die täglich vor Ort mit Zutaten aus der Region zubereitet werden. Das Lokal engagiert sich in vielfältiger Weise für Nachhaltigkeit: kurze Transportwege, Abfallreduzierung, recycelbare Verpackungen ...
greendys.ch

Artemisia

Wir begeben uns ins Öko-Quartier La Jonction und entdecken das Artemisia, ein Bistro mit lokalen und saisonalen Angeboten, das seit einigen Monaten die Geschmacksknospen des Quartiers verwöhnt. Auf dem Programm: eine Speisekarte, die sich jede Woche ändert, 100 % lokale Lebensmittel, Hausgemachtes und günstige Preise. Mit seinen Gerichten veredelt das Lokal pflanzliche und regionale Erzeugnisse.
artemisiabistrot.ch

Was Ihnen auch gefallen könnte