Taste my Geneva

Spaziergang mit kulinarischen Entdeckungen auf Empfehlung des jeweiligen Lokals!

Entdecken Sie Genf mit den Augen eines Einheimischen an jedem der 4 authentischen Orte, die in der Tour enthalten sind.
4 unverwechselbare Orte, 4 Atmosphären, 4 gastronomische Spezialitäten.... Folgen Sie den Anweisungen auf Ihrem Tourgutschein, um die sorgfältig ausgewählten Haltestellen zu entdecken und erkunden Sie unabhängig von den in Ihrem Gutschein angegebenen Öffnungszeiten.

taste my geneva
Taste and enjoy!

• Die drei Brüder Bortolo, Peppino und Giorgio Remor hatten ihr kleines Heimatdorf in Italien verlassen, um in Wien eine Ausbildung zu machen. Später eröffneten sie eine Eisdiele in Hamburg. Nach verschiedenen Stationen verschlug es sie schliesslich nach Genf, wo jeder zunächst auf eigene Faust versuchte, sein Glück zu machen. Giorgio gründete bald das Café Remor, das weiterhin in Familienhand blieb und in Genf zu einer echten Institution wurde. Gönnen Sie sich einen Cappuccino oder ein anderes Heissgetränk und dazu eine Köstlichkeit aus dem Patisserie-Angebot des Hauses.

• Die Brasserie de l’Hôtel-de-Ville ist eine echte Genfer Institution, die Sie in das mittelalterliche Genf zurückversetzt. Um das Jahr 1600 diente der Saal den Wachsoldaten der Stadt als Taverne, in der sie sich stärken konnten. Heute sind die Gäste bunt gemischt, zuweilen ist auch eine von der Leinwand oder der Theaterbühne bekannte Persönlichkeit darunter. Es werden traditionelle Gerichte der Region, wie z. B. Käse-Fondue oder Eglifilets, serviert. Sie haben die Wahl!

• Nachdem Sie schon viel von Genf gesehen haben, sollten Sie sich in der gemütlichen Bar des Grand Hôtel Métropole, eines Fünf-Sterne-Hotel ganz nah am Genfersee, einen Cocktail gönnen. Im schicken Lounge-Ambiente dieses herrschaftlichen Hotels im Herzen der Stadt können Sie Ihre wohlverdiente Pause geniessen.

• Das Chez Philippe ist für Genf-Besucher ein absolutes Muss. Hier hat man das Gefühl, in New York zu sein. Und wenn der sternedekorierte Küchenchef ein Familiengeheimnis hat, dann ist es das Rezept für seine berühmte «Sauce Denise», die er zu Ehren seiner Mutter – einer seiner wichtigsten Inspirationsquellen – erfunden hat. Hier dürfen Sie den schmackhaften Burger nach Art des Hauses probieren.

taste my geneva
taste my geneva
Gut zu wissen

Sie können selbst bestimmen, in welcher Reihenfolge Sie diese Angebote wahrnehmen. Sie müssen dabei lediglich die jeweiligen Öffnungszeiten berücksichtigen.
Das Angebot gilt montags bis sonntags. Sparen Sie Geld mit diesem köstlichen Tour!

• Ein Stück hausgemachter Kuchen samt Heissgetränk im berühmten Café Remor kann zwischen 7.00 und 1.00 Uhr bestellt werden.
• Das traditionelle Gericht in der Brasserie de l’Hôtel-de-Ville wird zwischen 11.30 und 23.00 Uhr serviert.
• Den Cocktail in der Mirror Bar des Hôtel Métropole können Sie zwischen 10.30 und 1.00 Uhr geniessen.
• Der berühmte Burger nach Art des Hauses mit einem Glas Wein wird im Restaurant Chez Philippe zwischen 11.00 und 23.00 Uhr serviert.

Unser Vorschlag:
Nach Ihrem morgendlichen Spaziergang werden Sie sich wahrscheinlich ein wenig matt fühlen – der ideale Zeitpunkt, um im Café Remor wieder Energie zu tanken. Als Mittagessen empfiehlt sich in der Brasserie de l’Hôtel-de-Ville mitten in der Genfer Altstadt ein traditionelles Gericht. Danach haben Sie sich den Cocktail in der Lounge-Bar des Hôtel Métropole in der Nähe des Genfersees redlich verdient. Und am Abend gönnen Sie sich  der Burger, der Ihnen im Chez Philipe samt einem Glas Wein serviert wird. Doch es steht Ihnen selbstverständlich frei, diese kulinarischen Köstlichkeiten in Genf in anderer Reihenfolge zu geniessen.

taste my geneva
Treffen Sie unseren lokalen Gourmet!

Olivier Zbinden, unser lokaler Gourmet, ist ein leidenschaftlicher Uhrmacher. Lasst uns ihn etwas besser kennenlernen!

1) Wenn Sie einen Slogan für Genf finden müssten, was wäre es dann?
Klein, aber so groß!

2) Was ist der erstaunlichste Ort in deiner Stadt?  Der Blick von der Spitze des Petersdoms.

3) Fleischfresser oder Veganer?  Fleischfresser.

4) Kaffee oder Tee?
Beide, Kaffee, um meinen Tag zu stärken und Tee, um mein Ende des Tages zu beruhigen.

Und noch eine letzte Frage:
Wo treffen wir Sie am Samstagabend bei mildem Sommerwetter?
Definitiv in der Mitte des Sees auf einem Boot.