Suchen
Die Stadt entdecken

Die Genfer Winzer entdecken

Die Genfer Winzer entdecken

Mit rund 1.500 Hektar Weinbergen ist Genf mit ihrer Umgebung heute die drittgrösste Weinbauregion des Landes. Die Wurzeln des Weinbaus reichen bis in die Römerzeit zurück und heutzutage gilt er als Massstab für vielfältige und hochwertige Weine. Eine Dynamik, die dank einer neuen Generation von Winzern, die der Region zwischen Modernität und Öffnung frischen Wind verleihen, immer stärker ausgeprägt ist. Bei den Weissweinen dominieren Chasselas und Chardonnay, bei den Rotweinen setzt sich der Gamay neben dem Pinot Noir durch. Andere Rebsorten werden immer beliebter, wie Gamaret oder Garanoir. Entdecken Sie die Genfer Weinberge mit unserer Auswahl an Weingütern, die Sie besichtigen können, die aber auch auf der Speisekarte der Restaurants und Weinbars der Stadt zu finden sind. 

Cave des Chevalières

Richtung Soral, bei Sébastien Dupraz, mitten im Genfer Land. Hier werden Familientraditionen und die Weinbautraditionen der Region auf 11 Hektar Rebfläche gross geschrieben. 19 Rebsorten werden hier angebaut, von den traditionellsten, wie Gamay oder Chasselas, bis zu den jüngsten, wie Garanoir oder Gamaret. Nicht weniger als 40 Einrichtungen haben die Weine des Weinguts in ihre Karte aufgenommen. Der Keller ist täglich sowie am Samstagvormittag geöffnet. cave-des-chevalières.ch

Domaine du Chambet

Das Weingut Domaine du Chambet, das nach dem Bach benannt ist, der an seinen Reben vorbeifliesst, produziert Bioweine in zwei Sortimenten, «Les Réserves» mit traditionellen Cuvées und «Les Cuvées libres», in denen die Originalität und Spontaneität der Naturweine dominieren. Heutzutage ist es Anthony Fonjallaz, der auf brillante Weise das überlieferte Fachwissen der Familie mit neuen Inspirationen aus der Natur verbindet, die in Zukunft einen dominierenden Platz innerhalb des Weinguts einnehmen werden. Kommen Sie nach Gy, um es selbst zu sehen. chambet.ch

 

Domaine du Paradis

In einem wunderschönen Kellergewölbe in warmen Farben treffen wir Jérémie Burgdorfer von der Domaine du Paradis. Er vertritt die zweite Generation des Weinguts, das 1983 in Satigny gegründet wurde. Rot-, Weiss-, Roséweine aber auch Schaumweine, wir sind im Paradies! Auf rund 50 Hektar baut die Domaine du Paradis etwa zwanzig Rebsorten an und bietet ihren Gästen Kellerbesichtigungen und massgeschneiderte Verkostungen an. Lassen Sie sich diese Erfahrung nicht entgehen! domaine-du-paradis.ch

Domaine de La Planta

Verbleiben wir im Genfer Land in Dardagny und treffen Frédéric und Jean-David Gaillard, die dritte Generation des Weinguts Domaine de La Planta. Hier werden 12 Rebsorten angebaut, von Gamay bis Merlot, einschliesslich Chasselas und Chardonnay. Letzterer wird in Eichenfässern gereift, was ihm einen sehr geschätzten Charakter verleiht. Sie können die Weine der Domaine de La Planta mittwochs bis freitags von 17 bis 18:30 Uhr oder aber jeden Samstagmorgen verkosten. domainedelaplanta.ch

Domaine Grand’Cour

Jean-Pierre Pellegrin ist ein bekannter Genfer Winzer und gehört zu den Akteuren des Weinbaus, die über die Grenzen des Kantons bekannt sind. Das Weingut mit seinen 14 Hektar, auf denen rund 20 Rebsorten angebaut werden, geht auf das Jahr 1617 zurück und befindet sich in Peissy, in der Gemeinde Satigny. Der Schlüssel zum Erfolg? Schonende Methoden und beschränkte Erträge gewährleisten, dass die Weine von Jean-Pierre Pellegrin von gleichbleibender Qualität sind. Er gilt mittlerweile als Referenz dank seiner Cuvées mit «uhrwerkartiger» Präzision. dom.grandcour@bluewin.ch

Domaine les Hutins

2008 hat Emilienne Hutin Zumbach den Familienbetrieb in Dardagny übernommen. Mit seinen 19 Hektar, die als Premier Cru AOC Dardagny und AOC Genf klassifiziert sind, und 16 verschiedenen Rebsorten produziert das Weingut Rot-, Weiss- und Roséweine, mehrere von ihnen nach dem biodynamischen Prinzip. Ihre beste Cuvée ist sicherlich die «L'Intégrale» mit ihrer ganz besonderen Weinbereitungstechnik, oder die «L'Imprévu», die sich je nach Wetterlage entwickelt. Treffen Sie Emilienne und entdecken Sie das Weingut jeden Samstag von 10 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung. domaineleshutins.ch

Domaine Les Perrières

Dieser 1794 gegründete Familienbetrieb kann bereits auf acht Generationen zurückblicken. Bernard Rochaix leitet die Domaine Les Perrières in Peissy. Dort werden auf rund 100 Hektar 17 Rebsorten angebaut. Das Weingut bietet 29 Weine mit international anerkannten Jahrgängen an, die mit bedeutenden Preisen ausgezeichnet wurden. Zögern Sie nicht und schauen Sie vor Ort vorbei, um die Familie und das Weingut mit seinem Keller kennenzulernen und auch einige Käufe zu tätigen! lesperrieres.ch 

Bei den Weissweinen dominieren Chasselas und Chardonnay, bei den Rotweinen setzt sich der Gamay neben dem Pinot Noir durch.

Le Grand Clos

Jean-Michel Novelle ist rein ausgebildeter Önologe und hat 1984 in Satigny Le Grand Clos gegründet. Der sogenannte «Winzer-Schöpfer» hat dort nicht weniger als 17 Rebsorten angepflanzt. Rebsorten, die er in rund 38 Cuvées verarbeitet, in den Kollektionen Empreinte, Fusion und Point Final oder in Form von Rebsortenweinen in den Kollektionen Iconique, Rouge-Rose und Bulles de Pinot Noir. Ob trockene Weissweine, Rosés de Noirs, fruchtige oder aber holzige Noirs, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Zögern Sie nicht, das Weingut für eine Verkostung oder einen massgeschneiderten Besuch zu kontaktieren. novelle.wine

Domaine Mermoud

Dieses Weingut liegt in der Gemeinde Bernex, am Hang von Lully. Die neue Generation mit Damien Mermoud hat die Leitung des Familienbetriebs übernommen und führt mit Leidenschaft und Engagement das überlieferte Fachwissen fort. Die gesamten 5 Hektar Weinberge werden biodynamisch bewirtschaftet. Eine Philosophie, die der Natur so nah wie möglich steht und die unterschiedlichen Referenzen wie «Nummer 3» (Gamay, Gamaret, Pinot Noir) oder «102» (Pinot Blanc), unsere Favoriten, widerspiegelt. mermoud-vignerons.ch

Domaine Paul-Henri Soler

Der seit 2005 in Genf ansässige Franzose ist heute eine aufstrebende Figur in der Weinszene der Region und einer der unbestrittenen Botschafter der «lebendigen Weine». Paul-Henri Soler ist in der Tat auf der Suche nach den natürlichsten Weinen, indem er bei der Weinbereitung auf jegliche Hilfsmittel verzichtet. Sie finden seine Schätze mit so klangvollen Namen wie «Vagabondes», «ChaChaCha» oder aber «En attendant…» jeden Samstag auf dem Markt in Carouge. paul-henri.soler@bluewin.ch

Domaine Stéphane Gros

Mit seinen sehr hochwertigen Cuvées zeichnet sich der Winzer Stéphane Gros in der Region Dardagny aus. Kräftige und originelle Weine, die mittlerweile von den grössten Restaurants des Landes begehrt werden. Chasselas, Chardonnay, Viognier und Sauvignon für Weissweine, Gamay, Pinot Noir, Merlot, Cabernet franc, Gamaret und Garanoir für Rotweine. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in Genf, um das Weingut zu besichtigen. Stéphane teilt gerne mit Ihnen seine Leidenschaft für den Wein. Nach Vereinbarung. stephane-gros.ch

Was Ihnen auch gefallen könnte