Suchen
Essen und trinken

Unterwegs, während einer Tagesbesichtigung

Unterwegs, während einer Tagesbesichtigung

Ob vor Ort oder zum Mitnehmen, entdecken Sie unsere Auswahl an Adressen für unterwegs, zum schnellen Verzehr und zu jeder Zeit... Stets in bester Qualität und äusserst lecker! Salate, Piadine, Burger, Pizza oder Baos und Poke Bowls – das sind unsere bevorzugten Schlemmertipps zur Stärkung an einem anstrengenden Sightseeing-Tag oder bei einer Shopping-Tour. Folgen Sie dem Reiseführer. 

Linkes Ufer, nah am See

Verpassen Sie nicht die Genfer Burger-Institution! Nur wenige Schritte vom See entfernt liegt die Hamburger Foundation, ein lokales Muss für alle Freunde des runden Brötchens. Verkosten Sie bei durchgehend warmer Küche bis 22:30 Uhr die berühmten Cheeseburger oder Bacon Cheese, die aus lokalen Produkten zubereitet werden. Nur wenige Meter entfernt finden Sie das Marcel, die angesagte Adresse für kalte Wintertage, wo Gemütlichkeit und Schlemmerei grossgeschrieben werden. Fish & Chips, Club-Sandwiches, Caesar Salad, Waffeln... Alles hausgemacht, reichhaltig und liebevoll zubereitet... Sonntags geöffnet! Möchten Sie dem Alltag entfliehen? Gehen wir ins Molokai, die erfrischende «Poke-Bar» in der Rue du Rhône, wo Sie Ihr eigenes Rezept zusammenstellen können. Mit Hähnchen, mariniertem Tofu, Lachs oder Trockenfleisch finden Sie sicher die perfekte Mischung. Sie können aber auch ins Elua gehen, dem zweiten Poke-Spezialisten in der Rue des Eaux-Vives. Bestellen Sie dort ein Kapohaku mit Oktopus oder ein Wailea mit Seebrasse.

In einer kleinen Gasse im Herzen von Eaux-Vives, auf der charmanten Holzterrasse oder zum Mitnehmen, wartet das En Faim auf Sie. Verkosten Sie köstliche Säfte, Wraps oder die Hummus Bowl, die Spezialität des Hauses. Orientalisch, vegan oder mit Hähnchen, ein 100 % gesundes und leckeres Mittagessen. Und schliesslich wartet das Restaurant de la Plage, das brandneue Lokal mit Panorama-blick über den See, das Sie bei Ihrem Aufenthalt in Genf auf keinen Fall verpassen sollten. Geniessen Sie mit den Füssen im Wasser eine schnelle, frische und saisonale Küche, 7 Tage die Woche bis Mitternacht.

Rechtes Ufer, in Bahnhofsnähe

Das Dolce Vita können Sie im Mafalda geniessen, einem familiengeführten Lokal und Feinkostgeschäft mit transalpinen Aromen. Die Speisekarte mit Gerichten zum Mitnehmen oder zum Verzehr in dem kleinen Raum im Obergeschoss bietet Ihnen die Qual der Wahl mit der Pasta des Tages, dem symbolträchtigen Panino oder einem Stück Pizza. Für das hausgemachte Tiramisu könnten wir sterben! Stehen Sie mehr auf Salate? Dann gehen Sie in den benachbarten Laden ins Elsalad. Das Lokal bietet frische, saisonale Salate aus regionalen Produkten im Wrap- oder Bowl-Format an. Wir mögen die kreativen und grosszügigen Rezepte und auch den «Salat des Monats» mit Produkten der Saison. Zwei weitere Verkaufsstellen liegen in Genf, in den Stadtteilen Plainpalais und Villereuse, nicht weit vom See entfernt.

Das Lobster & Co, das von 11 bis 23 Uhr rund um die Uhr geöffnet ist, verwöhnt die Genfer mit seiner typischen Lobster Roll. Eine getoastete Brioche mit kanadischem Hummer oder Schneekrabben zum Vernaschen. Als Beilage sollten Sie einen hausgemachten Krautsalat oder Trüffelchips wählen.

In den Rues-Basses, während Ihrer Shopping-Tour

Ein schnelles Mittagessen zwischen zwei Geschäften gefällig? Das sind unsere Lieblingsadressen.

Wraps, Avocado-Toasts, Burger, Salate und hausgemachte Süssigkeiten... Alles frisch nach Original-rezepten mit Zutaten aus der Region Genf zubereitet. Willkommen bei Street Gourmet. Sie können eine köstliche Quiche des Tages aus marktfrischen Produkten oder eine grosszügige «Healthy Bowl» auf der Grundlage von Gravlax-Lachs oder Schawarma-Huhn bestellen. Die echte römische Pizza «al taglio» kann man bei Nero’s Pizza geniessen. In der Rue du Marché beim Globus-Warenhaus bietet das Lokal grosszügige Pizzastücke zum Mitnehmen an, die mit direkt aus Italien importierten Produkten belegt sind. Margherita, Regina Bufala oder Salame Picante, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wenn Sie Burger bevorzugen, sollten Sie das Black Tap aufsuchen. Die Marke, die zum «besten Burger in New York» gewählt wurde, hat sich zur Freude aller Feinschmecker auch in Genf niedergelassen. Auf der Speisekarte: Burger, frittierte Süsskartoffeln, Salate... Und die berühmten bunten Schlemmer-Milchshakes.

Am Eingang zur Altstadt ist das Threekids die Referenz in Sachen handgemachte Bagels. Bio-Mehl aus Genf, saisonale Rezepte und drei Freunde aus Kindertagen, die Sie in einer freundlichen und dynamischen Atmosphäre empfangen. Mit einem Augenzwinkern: Jeder Bagel trägt den Namen eines Genfer Stadtviertels.

In der Nähe des Bankenviertels

Wir lieben diesen brandneuen Burgerladen im Bankenviertel. Shiso Burger bietet originelle Fusions-rezepte, inspiriert von der asiatischen Küche, mit einem Brötchen, das bei niedriger Temperatur gegart wird. Eine Premiere für einen Burger! Und für Vegetarier hat das Lokal massgeschneiderte Rezepte auf der Grundlage von Tofu oder Portobello-Pilzen zu bieten. Zwei Hausnummern weiter bietet das Seed gesunde und saisonale Gerichte zum Mitnehmen an. Jeden Tag gibt es neben der Speisekarte (Salate, frische Sandwiches und leckere Quiches) auch eine Suppe und ein spezielles Tagesgericht. Gegen den kleinen Hunger zwischendurch helfen die beliebten «Energy Balls» mit Kokosnuss und Feigen oder Mango.

In Plainpalais

Für eine schnelle und preiswerte Schlemmerpause sollten Sie ins Toasted gehen, wo der Toast König ist. Die (sehr) sehr leckeren Sandwiches werden aus Produkten von Bauernhöfen aus der Region hergestellt und frisch zubereitet. Als Bonus gibt es einige Bio-Weine und hausgemachte Chips im Angebot. Nach einem sportlichen Spaziergang durch den Parc des Bastions gelangen Sie zum Bao Canteen, dem Tempel der Gua Baos, den berühmten kleinen gedämpften Sandwiches aus Taiwan, die die Einheimischen so lieben. Durch und durch Streetfood, vor Ort oder zum Mitnehmen. Mit Tofu, Wildgarnelen oder geschmortem Rindfleisch – lassen Sie sich verführen!

Suchen Sie eine 100% vegane Adresse? Machen Sie einen Abstecher ins EnVie, das im Plainpalais-Viertel leckere Salate, Burger, Hot Dogs und üppiges Gebäck anbietet. Farbenfroh, reichhaltig und sehr lecker. Gemüserezepte, von denen Sie schon immer geträumt haben...

In Carouge und unterwegs… 

Planen Sie einen Abstecher in die kultige sardische anmutende Stadt? Hier finden Sie einige wichtige Adressen für einen schnellen Imbiss unterwegs und vor Ort. Im Augustinerviertel sollten Sie sich die Arkaden mit italienisch anmutenden Klängen nicht entgehen lassen. Das Bischero Focacceria erfreut jeden Gaumen mit seinen hausgemachten Focacce. Ein familiäres Lokal, in dem die toskanische Spezialität als Sandwich zu Ehren kommt. Sie können auch köstliche Arancini und eine kraftvolle Parmigiana geniessen. Auf einem ganz anderen Kontinent, nur wenige Schritte entfernt im Mama Thaï, einer Kantine made in Bangkok, werden Sie sich sofort wie zu Hause fühlen. Dort können Sie sich das sehr leckere Pad Thai, Papaya-Salat mit Garnelen, gebratenes Rindfleisch mit Basilikum und Bananen-Schokoladen-Frühlingsrollen schmecken lassen oder mitnehmen.

Einmal vor Ort können Sie im Poke Me eine Pause einlegen und individuell gestaltete Poke Bowls im Haus verkosten oder mitnehmen. In der kleinen Arkade in der Rue Saint-Joseph wird von Montag bis Sonntag durchgehend eine bunte Palette typisch hawaiianischer Rezepte angeboten. Auf dem charmanten Place du Temple machen Sie einen letzten Abstecher nach Italien ins Ajò Ajò Piadineria und lassen sich von den Piadine betören. Aber nicht nur das. Geniessen Sie die verschiedenen hausgemachten Focacce und Arancini sowie die Suppen und Salate der Saison. Das Plus: eine Terrasse direkt am Platz bei schönem Wetter.

Was Ihnen auch gefallen könnte